Guten Tag,  
willkommen auf der Homepage 


Offenbacher Wetterpark und Dietesheimer Steinbrüche

am Samstag, den 30. März 2019. Wir waren zu sechst. 

Hier ein Gruppenbild in den Steinbrüchen.

 

Die Wetterau zwischen Friedberg und Münzenberg am 11. Mai

(leider wegen Dauerregen ausgefallen !)

Von der Rhön nach Frankfurt in drei Tagen (Pfingsten)

Wir waren neun Teilnehmer und sind ca. 175 km geradelt. 

1. Etappe von Alsfeld nach Schlitz. Dort Übernachtung. 2. Etappe von Schlitz nach Gedern. Dort Übernachtung. 3. Etappe von Gedern nach Frankfurt.

Zum Hochheimer Weinfest

 am 13. Juli waren wir zu sechst. Pünktlich zur Abfahrt begann ein leichter Regen, der uns die ganze Hinfahrt begleitete. Dafür hat es nicht so gestaubt !

In Hochheim schien dann die Sonne. Wir kehrten zuerst im Hof eines Winzers in der Innenstadt ein, später tranken wir noch einen Schoppen am Stand des Weingutes der Stadt Frankfurt mitten im Weinberg. Heimgefahren sind wir  mit der S-Bahn.

In Hochheim schien dann die Sonne. Wir kehrten zuerst im Hof eines Winzers in der Innenstadt ein, später tranken wir noch einen Schoppen am Stand des Weingutes der Stadt Frankfurt mitten im Weinberg. 

Heimgefahren sind wir  mit der S-Bahn.


Auf der Rhein-Main-Regionalparkroute von Egelsbach zur Mainmündung

radelten wir zu dritt am Samstag, den 28. September 2019. Treffpunkt war um 10 Uhr der S-Bahnhof Egelsbach. Am Ende kehrten wir  in Kostheim ein und fuhren dann ab Mainz-Kastell mit der S-Bahn zurück nach Frankfurt. Insgesamt waren es knapp 50 km.




Samstag, 30. Mai Pfingsttour  auf dem Lahntal - Radweg 

Wir fuhren an Pfingstsamstag morgens mit dem Regionalexpress durchgehend bis nach Cölbe an der Lahn. Von dort radelten wir, wie auf der gesamten Tour, auf dem Lahntal-Radweg über Marburg bis nach Gießen. Dort Übernachtung in der Innenstadt im Gästehaus Wilhelma (41 km).

Am Sonntag fuhren wir über Wetzlar nach Weilburg,  (50 km) . Kurz vor Weilburg  Übernachtung im Landgasthof Bei Kleins in Löhnberg.

Pfingstmontag schließlich folgten wir der Lahn bis Limburg (ca. 41 km). Rückfahrt wieder mit einem Regionalexpress ohne Umsteigen nach Frankfurt. Wir waren zu fünft und hatten herrliches Wetter.

Samstag, 26. September  Von Egelsbach zur Grube Messel und zurück

Wir trafen uns am 10.44 Uhr am Bahnhof Egelsbach. Mit der S3 kommt man ohne Umsteigen dorthin. Zur Grube Messel waren es - bei gemütlicher Fahrt - ca. 2,5 Stunden Weg. Unterwegs kamen wir an einem interessanten Waldlehrpfad und dem Jagdschloss Kranichstein vorbei. In der Grube Messel ist leider - bis auf eine Aussichtsplattform - alles kostenpflichtig. Die Ausstellung kostet 10 Euro (Senioren 8 Euro), eine einstündige "Schnupperführung" im Gelände zusätzlich 7 Euro.  Wir verbrachten mehr als eine Stunde in der Ausstellung, konnten allerdings keine Führung mehr ergattern. Aber da es in Strömen regnete, haben wir das verschmerzt. Während der Rückfahrt beruhigte sich das Wetter und kurz vor dem Ziel in Egelsbach waren wir noch in einer Bäckerei, die kurz vor 17 Uhr eigentlich schließen wollte, zum Kaffeetrinken und Kuchen essen.